Roll Up Displays

Roll Ups - für unterschiedliche Anwendungen Ihre Marke und Ihre Werbemessage sind wichtig - denken Sie daher daran, das zu Ihrer Marke und Ihren Bedürfnissen passende Roll Up zu wählen. Es sollte stabil sein und absolut gerade stehen. Manchmal gibt es auch noch weitere Anforderungen an Roll Ups: Möchten Sie vielleicht den Druck öfter mal austauschen? Brauchen Sie eine größere Anzahl? Vielleicht ein extrabreites und extrahohes Roll Up? In unserer weit gefächerten Produktauswahl finden Sie bestimmt den passenden Werbeträger.

Wir helfen gerne bei der Auswahl des richtigen Modells weiter - kontaktieren Sie uns einfach!

Roll-Up Displays

Es gibt viele Lösungen, aber eine davon ist besonders effektiv - es geht um das Roll-Up Display! Roll-Up (Werbeaufsteller) ist eine Form der bequemen und effektiven Werbung. Dank seines Aufbaus ermöglicht es eine einfache und schnelle Montage. Austauschbare gedruckte Banner ermöglichen die Wiederverwendung einer Kassette. Stilvolle Aluminiumkassette mit einem attraktiven Design werden die Aufmerksamkeit potentieller Kunden auf sich ziehen und die Präsenz des Unternehmens erhöhen.

Was ist ein Roll-Up Display?

Ein Roll-Up ist eine beliebte Werbe- und Ausstellungssystem für Messen, Events oder am Point of Sale. Das Rollup besteht aus einer digital bedruckten Folie oder Plane und einer Kassette zum Einrollen der Werbebotschaft. Bei VIS24 finden Sie unterschiedliche Größen und Formen der Kassette, die Ihren Anforderungen entsprechen.

 Tipps zur Verwendung von Roll-Ups oder welches Roll-Up Display ist das richtige Werbesystem für mich?

Was ist bei einem Roll-Up Display zu beachten?

Das Roll-Up Display-System ist eine überaus flexible Lösung für Kommunikations- und Werbemaßnahmen, insbesondere bei POS-Promotions und Präsentationen. Ein unter Federspannung stehendes Banner wird aus dem Display hoch gerollt und durch einen Stützstab fixiert. Die Roll-Up-Displays haben sich bestens bewährt, wenn es darum geht, Ihre Produkte bzw. Werbung perfekt in Szene zu setzen. Die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Systeme ermöglicht Ihnen, das passende Modell aus verschiedenen Qualitäts- und Preisklassen auszuwählen. Lassen Sie sich von uns mit ein wenig „Insiderwissen" den Einstieg erleichtern.

1. Wofür soll das RollUp-Banner genutzt werden?
Die Antwort auf diese Frage entscheidet über die Auswahl. Wird das Roll-Up-Display häufig auf- und abgebaut z. B. auf Messen, empfiehlt sich ein robustes Qualitäts-System von Expolinc oder Expand. Bei Budget Roll-Ups versagen im Dauereinsatz häufig die Federspannung am Einrollmechanismus. Dann ist ein Zurückrollen des Banners in das Roll-Up-Gehäuse nicht mehr gewährleistet. Daher sind Billigsysteme ausschließlich am POS oder als vor Ort freistehendes Werbebanner geeeignet. Wenn Sie also auf absolute Zuverlässigkeit und Qualität Wert legen, dann sollten Sie ein Rollup-System mit lebenslanger Garantie wählen.

2. Welche Größe ist die richtige?
Es ist eine Vielzahl an Display-Größen erhältlich. Breiten zwischen 850 und 1000 mm sind gebräuchlich, leicht zu transportieren und meistens groß genug, um Ihre Grafiken gut erkennbar zu präsentieren. Auch breitere RollUp-XXL-Displays bis 2000 mm sind erhältlich,die Größe der XXL-Formate macht sich allerdings beim Transport und beim Preis bemerkbar. Nicht zu unterschätzen ist jedoch der Vorteil, den ein Roll-up-System in seiner Funktion als bezahlbares und flexibles Werbemittel mit sich bringt.

3. Welche Höhe brauche ich?

Bei der Wahl des Rollups ist es wichtig, die Höhe des Systems zu berücksichtigen, damit es evtl. auch kleinere Personen ohne Schwierigkeiten aufbauen können. Eine gängige Höhe ist 2000 mm, die problemlos von jedermann aufgestellt werden kann.

4. Ist eine Roll-Up Austauschcassette für Grafiken nötig?
Einige Hersteller wie Expolinc bieten Grafik-Kassetten an. Als Anwender profitieren Sie durch den Kauf eines solchen Systems davon, mehrere Grafikbanner selbständig wechseln zu können. Oder Sie investieren gleich in ein doppelseitiges System. Zwei Banner gleichzeitig oder einzeln lassen sich aus einem doppelseitigen Display-System ziehen, nur durch eine Stützstange zwischen den Bannern getrennt.

5. Macht Display-Beleuchtung Sinn?
An der Display-Beleuchtung wird häufig auf Kosten der besseren Werbewirksamkeit gespart. Aber auch für preiswerte Systeme werden passende und kostengünstige Lösungen angeboten. Perfekt eingesetzte Halogenspots sind eine gute Möglichkeit, Ihr Rollup-System ins rechte Licht zu setzen, besonders bei schwacher Raumbeleuchtung. In den meisten Fällen ist dann die Displaybeleuchtung ausreichend.

6. Welches RollUp Display-System kommt für mich in Frage – einseitig oder doppelseitig?
Roll-Up-Banner sind in einseitiger oder doppelseitiger Version erhältlich. Warum also nicht doppelte Wirkung erzielen? Ihre Botschaft wirkt im wahrsten Sinne des Wortes doppelt, wenn sie von zwei Seiten zu sehen ist. Ein zweiseitiges Display bietet zudem den Vorteil von zwei Systemen in einem: Zwei Banner lassen sich aus der Basis hochziehen und wieder versenken, gestützt von einer Stange zwischen den Bannern.

7. Gibt es Outdoor-Roll-Ups?
Im Prinzip sind RollUp-Banner das optimales Medium für den Außenbereich, obwohl inzwischen eine Vielfalt an hochwertigen Outdoor-Systemen erhältlich ist. Sowohl Basis als auch Banner sind wasserabweisend und trotzen Wind und Wetter. Der Stützstange ist an der Basis durch eine Hochleistungsfeder verankert, die dem Banner leichte Bewegung im Wind ermöglicht. Auslegerfüße geben zusätzlichen Halt, wo dies erforderlich ist.

8. Gibt es umweltfreundliche Alternativen?
Es gibt inzwischen Rollup-Systeme aus Bambus, die nur einen geringen Metall- oder Plastikanteil enthalten. Die dazu passenden Banner können zudem auf unterschiedlichem Material wie umweltfreundlichem Papier, Stoff oder biologisch abbaubarem Vinyl gedruckt werden. vis24.de produziert alle Roll-up-Displays mit den neuesten Druck-Technologien wie UV- und Latex Direktdruck. Die hierbei zum Einsatz kommenden Farben sind umweltfreundlich und geruchsneutral. Kopfschmerz und unangenehme Gerüche durch Solventtinten (auf Lösemittelbasis) gehören der Vergangenheit an.